Mitarbeitervorstellung Tatjana Kozor

Unser Un­ter­neh­men lebt vom Ver­kauf un­se­rer le­cke­ren Back­wa­ren. Umso wich­ti­ger sind na­tür­lich die Mit­ar­bei­ter, die vor Ort Tag für Tag mit einem Lä­cheln im Ge­sicht diese an un­se­re Kun­den ver­kau­fen.

Daher stel­len wir heute un­se­re Fach­ge­schäfts­lei­te­rin aus Neuf­fen vor. Tat­ja­na Kozor ist be­reits seit Ja­nu­ar 2017 für uns tätig. An­ge­fan­gen hat sie als fest­an­ge­stell­te Fach­ver­käu­fe­rin, bis sie schlie­ß­lich im Sep­tem­ber 2017 zur Fach­ge­schäfts­lei­tung be­för­dert wurde. Mit lie­ber Un­ter­stüt­zung ihrer Kol­leg*innen und des zu­stän­di­gen Be­zirks­lei­ters hat sie sich schnell in ihre neue Rolle ein­ge­fun­den und somit den Grund­stein für eine viel­ver­spre­chen­de Kar­rie­re ge­legt.

Sie ist da­mals durch eine gute Freun­din auf die­sen Job auf­merk­sam ge­wor­den und hat re­la­tiv schnell den Ent­schluss ge­fasst Teil un­se­res Teams zu wer­den. Be­reits als Kun­din fand sie un­se­re Mit­ar­bei­ter*innen immer sehr freund­lich und man merk­te ihnen an, dass sie gerne dort ar­bei­te­ten.

Wir haben Tat­ja­na ein paar in­ter­es­san­te Fra­gen ge­stellt, um einen bes­se­ren Ein­blick in ihr Ar­beits­le­ben zu be­kom­men.

Was ist denn ein typischer Tag als Fachgeschäftsleiterin?

Zu­erst wird vor La­den­öff­nung erst­mal kräf­tig ge­ba­cken! Von Snacks über Crois­sants und Fleisch­kä­se, bis hin zu Bre­zeln und un­se­ren le­cke­ren Kle­ver­le wird alles frisch für un­se­re Kun­den zu­be­rei­tet. Wäh­rend­des­sen lie­fert der Fah­rer dann die erste Lie­fe­rung, die wir dann auch gleich ein­räu­men und mit Preis­schil­dern ver­se­hen. Je nach Wo­chen­tag kann auch mal eine Tief­kühl-Lie­fe­rung bei uns an­kom­men oder ähn­li­ches, die wir dann wie­der frisch bei uns ba­cken. Um 07:00 Uhr öff­nen wir un­se­re Fi­lia­le, wo uns auch be­reits die ers­ten Kun­den er­war­ten. Wäh­rend wir be­die­nen, wird ne­ben­her immer wie­der neue Ware auf­ge­ba­cken, so­dass wir nie ohne fri­sche Bröt­chen da­ste­hen. Gegen 09:00 Uhr kommt die zwei­te Lie­fe­rung mit fri­scher Ware, die wir di­rekt in un­se­re Re­ga­le ver­räu­men. Ist dies ge­sche­hen, wird es auch lang­sam Zeit eine klei­ne Pause ein­zu­le­gen. Dort wer­den dann Be­stel­lun­gen vor­be­rei­tet und Check­lis­ten aus­ge­füllt. Da­nach wird die Theke für die nächs­te Schicht vor­be­rei­tet und kurz vor Fei­er­abend wer­den z.B. die ak­tu­el­len Be­stel­lun­gen be­spro­chen, so­dass wir am nächs­ten Tag wie­der Voll­gas für un­se­re Kun­den geben kön­nen.

Wel­che Ei­gen­schaf­ten wer­den in Dei­nem Job be­son­ders ge­for­dert/ge­för­dert?

Da kann ich klar sagen: Krea­ti­vi­tät.
Jeden Tag aufs Neue auf die Be­dürf­nis­se der Kun­den ein­zu­ge­hen und ihnen un­se­re Pro­duk­te so zu prä­sen­tie­ren, dass sie für sie am at­trak­tivs­ten sind, ist un­heim­lich span­nend. Au­ßer­dem bin ich per­sön­lich durch mei­nen Job sehr kom­mu­ni­ka­ti­ons­stark ge­wor­den, wor­auf ich sehr stolz bin.

Was be­rei­tet Dir denn Freu­de bei Dei­nem Job und was mo­ti­viert dich be­son­ders?

Ich finde es be­son­ders schön, wenn Kun­den immer wie­der zu uns kom­men und schlie­ß­lich zu Stamm­kun­den wer­den. Das gibt mir ein tie­fes Ge­fühl von Zu­frie­den­heit. Nette Ge­sprä­che dabei zu füh­ren finde ich dabei immer be­son­ders schön, weil man hier die Mög­lich­keit hat mehr über den Men­schen zu er­fah­ren und eine per­sön­li­che Bin­dung auf­zu­bau­en. Na­tür­lich freue ich mich auch jeden Tag mein tol­les Team zu sehen und mit ihnen ge­mein­sam die Fi­lia­le in einen top Zu­stand zu brin­gen, damit wir allen Her­aus­for­de­run­gen des täg­li­chen Ar­beits­ta­ges ge­wach­sen sind.

Wel­ches ist für Dich das beste Pro­dukt im Sor­ti­ment der Bä­cke­rei Keim?

Oh, da kann ich mich gar nicht rich­tig fest­le­gen, denn ich habe gleich meh­re­re :-). Vom Voll­korn­din­ke­le zum Saft­brot bis hin zum süßen Stück­le ist alles dabei.

Mitarbeitervorstellung_Tatjana_Kozor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.